Private Krankenversicherung - Vergleich, Test & PKV Kosten Rechner

Jetzt Vergleich starten

Sie möchten sich PKV versichern und...

  • das richtige Werkzeug für einen Wechsel in die Private Krankenversicherung?
  • mehr Wissen über Betriebskennzahlen, Beschwerdestatistik & Beitragssteigerungsrate der PKV?
  • nachhaltig sicher PKV versichert sein und nicht geblendet werden von den Leistungen?
  • einen schnellen Überblick mit einem unabhängigen PKV online Vergleichsrechner?
  • prüfen, ob die Gesetzliche mit Zusatztarifen nicht die bessere Option ist?

Sie sind privat krankenversichert / PKV und möchten...

  • unabhängige, fachmännische PKV Unterstützung und Betreuung?
  • Ihren PKV Risikozuschlag reduzieren?
  • Ihren PKV Beitrag merklich reduzieren ohne gleich zu Wechseln?
  • selbst Ihre letzte PKV Beitragsanpassung auf Richtigkeit überprüfen?
  • Informationen zum PKV Standard- & Basistarif?

 

Egal was Sie wünschen - die PKV Beratung vom Fachmann hilft Ihnen:

  • er informiert Sie persönlich, objektiv und zuverlässig über alle notwendigen PKV Fakten rund um die private Krankenversicherung
  • unterstützt Sie bei der PKV so, die richtige Wahl zu treffen bzw. in den Genuss bester Servicebetreuung zu kommen.

Gleich zu Beginn, möchte ich Ihnen, die laut Vermittlerrichtlinie verordnete Pflichtinformation bei der PKV als Download zur Verfügung stellen.

PKV Pflichtinformation

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die private Krankenversicherung ohne Zweifel die bessere Wahl ist und je früher desto besser. Wichtig nur, gut kalkulierte Tarife bei Versicherern zu wählen, die anhand ihrer Ausrichtung auf langfristige Zusammenarbeit aus sind. Solch Geschäftsgebaren lassen sich sehr gut an den Betriebskennzahlen und der Beschwerdestatistik ermitteln und in Erfahrung bringen.

 

  • Die Werkzeuge, um Ihren richtigen PKV Tarif fürs Leben zu finden

Um einen seriösen PKV / Krankenversicherungstarif mit bezahlbaren Beiträgen bis ins Rentenalter zu finden, ist die Gegenüberstellung verschiedener Anbieter die wichtigste Grundlage.

Durch eine langjährige Erfahrung, beziehe ich die obig angesprochenen Betriebskennzahlen der Versicherer, sowie die Beschwerdestatistiken mit ein. Weiteres Werkzeug ist die jährliche prozentuale Steigerungsrate, die nicht über 2 % liegen sollte.

Beim möglichen Wechsel in eine Private Krankenversicherung sollten auch Faktoren Berücksichtigung finden, die Ihre Zukunft betreffen:

  • Wie sieht Ihre zukünftige Familienplanung aus ? Planen Sie mehr als 2 Kinder?
  • Ist Ihr Einkommen langfristig gesichert?

Eine individuelle Analyse hilft Ihnen : die Unterschiede der beiden Systeme "Gesetzlich vs. Privat" zu kennendas Pro & Contra Ihrer engeren PKV-Tarifauswahl im Beitragsverhalten zu verdeutlichen die bisherige jährliche Steigerungsrate attraktiver PKV-Tarife ersichtlich zu machen den errechneten PKV Beitrag ab Renteneintritt zu simulieren die Möglichkeiten der tariflichen Beitragsrückerstattung (BRE) aufzuzeigen (Was sagen die Zahlen) auf wichtige Punkte aufmerksam zu werden wie z.B. KT-Geld, Altersrückstellung, Auslandsschutz, Gebührensätze usw.Versicherer zur Auswahl haben, die Ihnen später auch reichlich interne Wechsel Optionen bieten (Sicherheit)

Mein Ziel ist es, dass Sie zufrieden sind. Ich stehe Ihnen als Berater mit fundiertem Wissen, sinnvoller Planung und zuverlässiger langfristiger Betreuung zur Seite - für mehr Lebensqualität und mehr finanzielle Freiheit.

Mit Ihrer Entscheidung, in die private Krankenversicherung zu wechseln, sind Sie schon auf dem richtigen Weg, sich einen beruflichen Vorruhestand als Privatier aufbauen zu können. Wie das geht, verrate ich Ihnen sehr gerne bei Interesse.

  • Sie sind bereits PKV / privat versichert und wünschen sich Verbesserungen?

Sie sind sich nicht sicher, den richtigen PKV Tarif gewählt zu haben? Sie bezahlen gefühlt zu viel oder einen sichtlich überhöhten Krankenversicherungsbeitrag und wünschen eine Beitragsreduzierung?Sie haben einen Risikozuschlag in Ihrem bestehenden Vertrag, den Sie gerne entfernt hätten?Sie möchten ab Rentenbeginn gerne Beitragsfreiheit erfahren?Sie möchten Ihre jahrelang angesparte Altersrückstellung nicht verlieren?Sie sind im Ruhestand, Ihr Beitrag ist horrend und wünschen eine rechtliche 60%ige Beitragsreduzierung?Sie möchten gerne selbst die letzte Beitragserhöhung überprüfen?Sie wünschen Fakten zur Mogelpackung Basistarif und der oftmals verschwiegenen Lösung Standardtarif?

Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie bei mir gern einen kostenlosen unverbindlichen Tarifcheck / Analyse und eine Aufstellung Ihrer Möglichkeiten.

Sollten Ihre Beiträge zu hoch oder die Leistungen nicht zufriedenstellend sein, berate ich Sie zu einer Beitragsreduzierung, zur Altersrückstellung oder zu den Möglichkeiten eines Anbieterwechsels.

Beim Thema Altersrückstellung fürchten viele Versicherungsnehmer, sich die Private Krankenversicherung mit zunehmenden Alter nicht mehr leisten zu können. Auf Grundlage des § 204 VVG können wir hier gemeinsam eine von mehreren beruhigenden Lösung finden.

§ 204 VGG in der PKV besagt:

Der Versicherungsnehmer [kann] vom Versicherer verlangen, dass dieser Anträge auf Wechsel in andere Tarife mit gleichartigem Versicherungsschutz [...] annimmt; soweit die Leistungen in dem Tarif [...] höher oder umfassender sind als in dem bisherigen Tarif, kann der Versicherer für die Mehrleistung einen Leistungsausschluss oder einen angemessenen Risikozuschlag [...] verlangen. Der Versicherungsnehmer kann die Vereinbarung eines Risikozuschlages und einer Wartezeit dadurch abwenden, dass er hinsichtlich der Mehrleistung einen Leistungsausschluss vereinbart. (Quelle Versicherungsvertragsgesetz)

Das heißt übersetzt:

Jeder PKV bzw. Privatversicherte hat das Recht, in einen Tarif seines Anbieters ohne Verlust der Altersrückstellung zu wechseln, der im Zweifel mehr Leistungen bietet und gleichzeitig günstiger ist. Falls er Vorerkrankungen hat, kann er die zusätzlichen Leistungen ausschließen und damit einen Risikozuschlag vermeiden.

  • Ihre private Zusatzabsicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung

Sollte Ihnen der Weg in die private Krankenvollversicherung verwehrt sein, kann Ihnen mit sogenannten Zusatzversicherungen, ergänzend zur gesetzlichen Krankenversicherung, geholfen werden.

Es sind in diesem Bereich Kombinationen möglich, die den Spitzentarifen der Privaten Krankenversicherung in nichts nachstehen.

Deshalb sollte bei Ihrem eventuell angedachten Wechsel in die PKV, diese Option ebenfalls in Erwägung gezogen werden, da sich dies auch als attraktive Alternative herausstellen kann. Dies ist aber individuell unterschiedlich und sollte in einer persönlich zusammengetragenen PKV Übersicht von Möglichkeiten abgewogen werden.

In einem objektiven und neutralen Vergleich der Details und Klauseln ermitteln wir die besten PKV Tarif und Anbieter, aus denen Sie wählen können. Dies garantiert Ihnen eine Lebensqualität eines privat Krankenversicherten zu einem bezahlbaren Preis.

  • PKV Betriebskennzahlen, Beschwerdestatistik, Beitragssteigerungsrate und Co.

Die Kalkulation von Tarifen beruht auf Erfahrungswerten der Versicherer, zusammengefasst in Statistiken werden anhand dieser Daten Tarife kalkuliert (Weshalb auch meist nur langjährig am Markt etablierte Versicherer Sinn machen).

Über die obig angesprochenen Betriebskennzahlen können wir Kapitalströme des Versicherers nachverfolgen und z.B. folgende Rückschlüsse ziehen (in Klammer die gezogenen Rückschlüsse)  :

Wieviel Beitragseinnahmen laufen jährlich auf !?  (Tarifattraktivität, größe der Tarifgemeinschaft und somit die Risikoverteilung uvm.)Wie hoch sind die jährlich geleisteten Geldleistungen !?  (funktioniert die Tarifkalkulation und Risikoprüfung bei Neukunden)Welcher Anteil der Beiträge wird sicher angelegt !?  (Beitragsstabilität, nachhaltige langfristige Kundenbindung und Ausrichtung)Wie hoch ist der Anteil des spekulativ eingesetzten Kapitals !? (Risikofreude des Unternehmens, schnelles Geld für den Konzern)Welcher Betrag wird als Rücklage hergenommen !? (spiegelt langfristige Vorsorge, Verantwortung gegenüber Kunden und Tarifattraktivität)Wie hoch sind die Verwaltungskosten !? (übernimmt der Versicherer die Verantwortung für das Vertrauen (Beitrag) der Kunden.


Dies sind nur einige Beispiele an Kennzahlen, doch Sie sehen, diese sind sehr aufschlussreich und gewähren Einblicke in gewählte Entscheidungen und die daraus resultierende Ausrichtung.
Ein weiterer Punkt ist die Beschwerdestatistik, die so manches ans Tageslicht bringt. Hier spiegelt sich auch der solidarische Gedanke etwas.
Durch Ihren nicht ganz unerheblichen monatlichen Beitrag, haben Sie das Recht, im Fall X auch die vereinbarte Leistung zu bekommen. Wenn jedoch erst um eine Leistung gerangelt werden muß, stellen sich einem die Frage, weshalb und warum man eigentlich monatlich einen Beitrag bezahlt !? Deshalb kann diese Statistik schon als eine Art Qualitätssiegel gesehen werden.
Ein absolutes Knock-out in der Privaten ist die jährliche Steigerungsrate. Es gibt leider wenig Tarife, die anhand ihrer Kalkulation und Ausrichtung des jeweiligen Versicherers, unter die jährliche 2 % Steigerungsrenze kommen. Dieser Punkt ist die Geburt der allgemein vorherrschenden Meinung, sich eine Private im Alter nicht leisten zu können. Somit ist diese Aussage überwiegend richtig in den meisten Fällen, aber beim richtigen Versicherer im richtigen Tarif, ist auch dieses Thema für Sie ad acta.

  • Nachhaltigkeit - PKV Leistungen nicht überbewerten

Sollten Sie nun das große Thema Leistung vermissen, so liegt es daran, dass hierzu nur einige wichtige Punkte zu beachten sind. Diese habe ich Ihnen auf einem eigens konzipierten Beratungsprotokoll übersichtlich zusammengefasst. Denn durch Leistung glänzen fast alle, nur bleibt der Glanz des Tarifes auch in den Folgejahren erhalten oder wird dieser getrübt durch die jährliche Preissteigerungsrate? Seit dem 01.01.2013 sind alle PKV Tarife mindestens mit den Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse ausgestattet und somit eine "Schlechterversicherung" nicht mehr möglich.
Dennoch liegt das böse Erwachen vieler Versicherten, in der Unwissenheit der eigenen Tarifleistungen und deren Handhabe, weshalb eine Beratung immer zu empfehlen ist. Doch existentiell bedrohlich wird es erst, wenn einem die Zahlen, sprich Kosten aus dem Ruder laufen. Deshalb sollten Sie sich hier fachmännische Unterstützung ins Haus holen, um sich den Glanz der privaten Krankenversicherung zu erhalten. Denn die Vorteile und Freude gegenüber der Gesetzlichen sind nicht ohne, wenn Sie die Sache richtig angehen.
Eine private Krankenversicherung ist immer eine Berechnung, die bis ans Lebensende reicht. Natürlich gibt es kurzfristige taktische Kombinationensmöglichkeiten, doch dies ist individuell Ihrer gegenwärtigen Situation anzupassen und tunlichst als Ausnahme zu betrachten. Denn jeder Wechsel birgt Nachteil, die es zu vermeiden gilt. Tarife die vor 2009 abgeschlossen wurden, sollten überdacht und unter die Lupe genommen werden, da Sie mit diesem Vertragswerk keinen gesetzl. Anspruch auf Mitnahme der angesparten Altersrückstellung haben. Solche Tarife können unangenehme Zeitbombenmentalität haben und auf Lebenszeit an einen Versicherer binden, der alles andere ist als kundenfreundlich. Deshalb biete ich Ihnen gern eine kostenfreie unabhängige Prüfung auf hohem Niveau an, a la Vorsicht ist besser als Nachsicht.

  • Selbst informieren mit dem Vergleichsrechner der private Krankenversicherung

  • Welche PKV Vorteile für Sie konkret möglich sind?

  •  Vergleichen Sie alternative PKV Tarife mit Ihrem jetzigen Krankenversicherungstarif?

Jetzt unbverbindlich beraten

 

                                                                                                                                                                                                              Anleitung PKV Vergleichsrechner

Peter Arthur Streitwein © 2012 - Impressum